Eisstockschießen

Ein wahres Paradies für Eisstockschützen

Der Bayerische Wald bietet während der kalten Jahreszeit zahlreiche Möglichkeiten zum Eisstockschießen.
Egal ob auf den zugefrorenen Seen und Teichen oder in den zahlreichen Eishallen - hier finden Eisstockschützen beste Möglichkeiten, dieser Freizeitbeschäftigung nachzugehen.

Karoli Eishalle Waldkirchen

Eisstockturniere

  • Freitag 18.15 - 23.00 Uhr (nach Vereinbarung)
  • Samstag 07.00 - 13.00 Uhr & 15.00 - 21.00 Uhr
  • Sonntag 07.00 - 13.00 Uhr

Eisstocktraining

Dienstag und Donnerstag
18.15 - 22.00 Uhr

Eisstockschießen in Wegscheid

Der Stocksport ist im Bayerischen Wald weit verbreitet. Wer kommt am nächsten an die Daube.

Beim Eisstockschießen geht es darum, möglichst viele Stöcke der eigenen Mannschaft in der Nähe der Daube zu platzieren. Geht es streng sportlich nach Regeln, dann darf die Daube das "Haus" nicht verlassen. Beim "wilden" (trotzdem sehr beliebtem) Schießen gibt es das "Haus" nicht. Wild geschossen wird vor allem im Winter auf dem Rannasee.

Während man sich früher beim Eisschießen mit den kalten klaren Wintertagen begnügen musste, hat seit dem "Umzug" der "Eisstöcke" auf Asphaltbahnen der Sport das ganze Jahr über Saison.

In Wegscheid gibt es einen regen Eisclub, der sich jeden Freitag in der Eisschützenhalle am westlichen Ortseingang von Wegscheid zum Training trifft.

waiting